Twister

FAQWie richten Sie eine AutoStart-Funktion ein?

Anleitung für Autorun Setups in geschützter Partition

1) Öffnen Sie ein Textverarbeitungsprogramm wie Wordpad oder Notepad .
2) Kopieren Sie den folgenden Text und fügen Sie ihn in das Programm ein.

[AutoRun]
shellexecute=example.exe
.
3) Ersetzen Sie 'example.exe' mit der Datei und der entsprechenden Dateiendung (z.B. index.html, slideshow.ppt, portfolio.pdf etc.), die Sie als AutoStart-Funktion kreieren möchten.

Die Daten für die AutoStart-Funktion können sich auch in einem Ordner befinden. Geben Sie in diesem Fall den Datei-Pfad an. Ebenso können Sie eine URL als AutoStart kreieren:

[AutoRun]
shellexecute=http://www.YourWebsiteAddress.com

4) Danach sichern Sie die Datei und speichern Sie als: Autorun.inf
5) Fügen Sie diese Datei mit der Datei (und allen anderen Daten) für den AutoStart dem Verzeichnis des Flash-Speichers zu.

Diese Autorunmethode funktioniert bei Erzeugnissen von Flashbay.com, jedoch evtl. nicht bei Produkten anderer Hersteller. Einen generellen Überblick über die Autorunmethodik erhalten Sie in der unserer betreffenden USB-Stick-Autorunwebsite, welche auch die Komptabilitäten der jeweiligen Betriebssysteme aufzeigt.

Nutzung eines Datenträgernamens oder eines Icons

Nach dem Einstecken des USB-Sticks erscheint der Datenträgername unter der Betriebssystemrubrik 'Arbeitsplatz'. Es erscheint das Standard-Windows-Icon für USB-Sticks, Sie können aber auch Ihr Firmenicon einsetzen und eine kleine Systemmeldung selbst einblenden lassen. Sie erreichen dies durch die Erstellung eines Autorun-Skripts. Eine .ico Datei muss durch dieses Skript gestartet werden.

Code:
[AutoRun]
shellexecute=example.exe
icon=company_logo.ico
label=Company Presentation

Ggf. hat Ihre IT Abteilung eine .ico Datei Ihres Unternehmens zur Hand. Sollten Sie ein Icon selbst erstellen wollen, ist dies nur durch eine Icon-creator Software möglich. (Die Erstellung einer 16 x 16 Pixel Grafikdatei und die Umbenennung der Datei in .ico funktioniert leider nicht.)

Betriebssystem Support für Icon und Datenträgername
Befehl Windows 2000 Windows XP SP3 Windows Vista Windows 7 Windows 8/8.1 Mac Befehl
Icon unterstützt yes yes yes yes Icon=xxx.ico
Datenträgername unterstützt yes yes yes yes Label=xxx